Hilfe für den Winterdienst

Bei Logistik-Fachtagung im Lüntec ging es um die Leistung von Telematik-Systemen

Brambauer. Eine Fachtagung zum Thema Logistik hat in Lünen eine gelungene Premiere gefeiert. Die Teilnehmer kamen aus dem gesamten Bundesgebiet, aus der Schweiz und den Niederlanden. Erstmals war das Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- und Verwertungstechnik (WFZruhr) mit Sitz im Lüntec in Brambauer Gastgeber einer solchen Fachtagung. Koordinator Dr. Hildebrand von Hundt zog eine positive Bilanz.

Elf Anbieter, auch von international tätigen Unternehmen, zeigten Online- und GPS-gestützte Telematik-Systeme für das tägliche Geschäft der Transport-Logistik.
Es ging etwas um Ortung und Identsysteme, die Container sichern, und die Abholer ohne Umwege zum Standort führen. Gesperrte Strecken – und damit Leerfahrten – können vermieden werden.

Eine IT-Dokumentation des Straßendienstes bietet eine lückenlose Kontrolle von Straßenabschnitten, die bei der Reinigung ausgelassen wurden.
Vorgestellt wurde auch die Einbindung von Wetterdaten in den Streckenplan des kommunalen Winterdienstes. Hierbei wird die Winterdienstbereitschaft über Schnee- und Glatteisgefahr ebenso direkt informiert wie über besondere Gefahrenpunkte wie Brücken.

Online-optimierte Tourenplanungen vermeiden Leerfahrten und Wartezeiten und vermindern damit den Kraftstoffverbrauch.
Bei der Tagung ging es auch um „Geofencing“ (ein Kunstwort aus Geographie und „fence“, aus dem englischen Wort für Zaun). Das System löst einen Alarm aus, wenn gemietete Baumaschinen ein vorgegebenes Gebiet verlassen, also womöglich gestohlen werden.

120 Besucher informierten sich den ganzen Tag über in der Fachausstellung des WFZruhr und in zusätzlichen Vorträgen der Software-Anbieter.
„Ein voller Erfolg, vor allem auch die Kombination mit den Dialogvorträgen von Telematik-Anwendern aus der Branche“, befand anschließend Dr. von Hundt, Koordinator der Veranstaltung: „Der Tag war, geprägt durch den Wissenstransfer, ein voller Erfolg.“

Die Veranstaltung habe gezeigt,, welchen großen Beitrag auch die Logistik-Unternehmen in der Kreislaufwirtschaft beispielsweise im Kampf gegen den Klimawandel leisten können, stellte Rolf Mross, Geschäftsführer des WFZruhr, fest.

INFO:

Der Begriff Telematik ist eine Kombination aus Telekommunikation und Informatik. Es geht um die Vernetzung verschiedener Systeme und darum, Informationen aus verschiedenen Quellen miteinander zu verknüpfen.

WFZ Ruhr GmbH

 

 

 

 

Quelle: Ruhr Nachrichten vom 14.02.2014

2017-04-18T10:59:55+00:00 Februar 14, 2014|